Rezension - Henryk M. Broder: Hurra, wir kapitulieren!

Der Autor prangert in seinem Buch die "Appeasement-Politik" der demokratischen Staaten gegenüber dem Islamismus an. Jenseits von aller Political Correctness hält er dem Leser vor Augen, wie lächerlich das Verhalten der Politik und auch der Medien gegenüber denen ist, die heute die freiheitliche Demokratie von innen und von außen bedrohen. Dabei ist der Gebrauch des Ausdrucks "Appeasement" durchaus angebracht - stand er doch bis jetzt vor allem für die Politik der europäischen Mächte gegenüber Hitler und dem Dritten Reich während der dreißiger Jahre des 20. Jahrhunderts. Um einen Krieg abzuwenden, gestand man dem Diktator alles zu, was dieser verlangte - einschließlich der Annektierung anderer Staaten oder Teilen davon. Den Krieg verhindert hat man damit bekanntermaßen nicht.

Broder entlarvt mit beißender Ironie die Feigheit der politisch korrekten Gutmenschen, die die Täter immer noch so gerne als Opfer sehen und ihnen mit kaum zu überbietendem Verständnis begegnen. Sie machen sich selbst und die Demokratien, in denen sie leben, zu Geiseln einer zutiefst antidemokratischen politisch-religiösen Weltanschauung. Die Verfechter dieser Weltanschauung stellen munter immer dreistere Forderungen und reagieren beleidigt, wenn diese nicht erfüllt werden. Die Gegner dieser Forderungen werden dann von den Gutmenschen gehorsamst zu "Ausländerfeinden" erklärt.

Das Buch stellt eine Sammlung von hanebüchen anmutenden Zugeständnissen vor, die sowohl islamistischen Staaten (und Möchtegern-Staaten) als auch Islamisten innerhalb der demokratischen Staaten gemacht werden. Die Appeasement-Politik wird hier überdeutlich.

Auch wenn das Buch keinen streng wissenschaftlichen Anspruch hat, sondern wohl eher als "Weckruf" gedacht ist - oder vielleicht gerade deshalb - sollte es zur Pflichtlektüre für alle werden, die immer noch in der Illusion verfangen sind, die Aggressoren durch Zurückweichen stoppen zu können.

Bitte klicken Sie hier für weitere Rezensionen und Bestellmöglichkeit!

Zurück




Wenn Sie links kein Inhaltsverzeichnis sehen, klicken Sie bitte hier!